Düsseldorf bei Shenzhener Unternehmen sehr beliebt

Die Dynamik der Investitionen aus Shenzhen nimmt weiter zu – ein guter Grund für den Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel Gespräche mit einer Reihe von Hightech-Unternehmen zu führen, die sich in Düsseldorf niedergelassen haben

Rund 20 Unternehmensvertreter folgten am 19. Juni der Einladung des  Düsseldorfer Oberbürgermeisters Thomas Geisel zum Austausch beim „Düsseldorf Business Dinner“ in Shenzhen. Die Düsseldorfer Delegation mit dem Beigeordneten Prof. Dr. Meyer-Falcke und der Leiterin des China-Kompetenzzentrums Düsseldorf, Annette Klerks, konnte zahlreiche hochrangige Gäste begrüßen, darunter den stellvertretenden Generalkonsul in Guangzhou, Dirk Lechelt, den General Manager der AHK Guangzhou Christian Engels, den Geschäftsführer der Messe Düsseldorf Shanghai, Marius Berlemann. Mit Amy Lin, Senior Vice President von Huawei Technologies, und Dr. Xi Chen, Vice President ZTE, waren zwei Unternehmen vertreten, die schon lange erfolgreich in Düsseldorf tätig sind. Angeregte Diskussionen über die wirtschaftliche Situation und die Entwicklungspläne kennzeichneten den Abend, an dem neben alteingesessenen Unternehmen wie Metro auch Newcomer wie Sonoscape, OPPO, Sunvalley oder Galanz teilnahmen.


Shenzhen ist mittlerweile nach London und Tokio der drittgrößte Herkunftsort für ausländische Investitionsprojekte bezogen auf die in Düsseldorf geschaffenen Arbeitsplätze.  Für  viele Shenzhener Unternehmen ist Düsseldorf der Startpunkt einer erfolgreichen Expansion in Europa. Das Team des China-Kompetenzzentrums Düsseldorf besuchte mit OPPO, Sunvalley Group, Tuya IoT und Sonoscape, vier Unternehmen, die sich im letzten halben Jahr für den Standort Düsseldorf entschieden haben. Diese Unternehmen kommen aus verschiedenen Branchen, haben aber eine starke Orientierung auf Technologie und Design gemeinsam.

Kontakt

Newsletter